fbpx

PASCH Ingurumena Emakunde


HÜRTH 1. Teil:

Am Dienstag, um 4 Uhr morgens haben wir uns vor der Schule getroffen, um mit dem Bus zum Flughafen Bilbao zu fahren. Nach einer herzlichen Verabschiedung von unseren Familien ging unser erstes großes Abenteuer los. Die Stimmung war die ganze Reise über sehr gut und die Vorfreude und Aufregung auf die Gastfamilie wurde von Zeit zu Zeit immer größer.

IMG_2994web

 

Wir sind pünktlich um 9 Uhr 30 in Frankfurt, dem größten deutschen Flughafen angekommen, und von dort hat uns ein Bus nach Hürth gebracht, wo uns bereits die Gastfamilien erwarteten. Nun kam der erste Moment, den wir alleine in unserer Gastfamilie verbracht haben und in den meisten Fällen hat es gleich von Anfang sehr gut harmoniert, trotz unserer Müdigkeit. Am Nachmittag hatten wir dann noch ein gemeinsames Picknick, bei dem wir alle unsere Mitschüler sehen konnten und beim gemeinsamem Fußball- oder Kletterspiel sehr viel Spaß hatten. Nach diesem langen und aufregenden Tag fielen wir todmüde in unsere Betten und freuten uns schon auf den nächsten Tag.

 IMG_3008web

IMG_3011web

Am Mittwoch haben wir unser deutsches Gymnasium Albert- Schweitzer kennengelernt und haben versucht uns in dieser großen Schule zu orientieren, dank der Schulführung unserer Gastschüler war dies bereits mittags schon kein Problem mehr. Wir hatten erstmals zwei Stunden mit unseren Begleitlehrern Fernando und Anne und danach konnten wir etwas von dem deutschen Unterricht in den Hospitationen mitbekommen.

 

Wir freuen uns auf den morgigen Ausflug zum Kölner Dom und berichten bald mehr aus Hürth.

 

Eure Schüler und Schülerinnen der Klassen 6a und 6b